Lilly

Cialis Betrüger schnell erkennen

Cialis Betrüger erkennen

Fake Shop


Der Handel mit Mitteln zur Behandlung von Potenzstörungen boomt. Da sich viele Betroffene einen diskreten Umgang mit dieser Problematik wünschen, greifen sie zunehmend auf den Online-Versand zurück. Dass der zuerst unverfänglich erscheinende Erwerb von Medikamenten wie Cialis im Internet oftmals jedoch auch zahlreiche Gefahren und Risiken in sich birgt, das soll in den folgenden Abschnitten, in denen sich alles um das Thema 'beim Verkauf von Cialis Betrüger erkennen' dreht, diskutiert werden. 

Wir möchten Ihnen Tipps geben wie Sie die Betrüger schnell erkennen, die Ihnen gefälschte Cialis Tabletten andrehen möchten und im schlimmsten Fall sogar das Geld einbehalten, ohne Ihnen die Ware zukommen zu lassen.

Das Impressum als wesentlicher Anhaltspunkt

Ein erster, besonders einfacher Schritt, um sich vor Fälschungen zu schützen, besteht darin, das Impressum des jeweiligen Händlers zu überprüfen. Sollte dies gar nicht oder nur lückenhaft (z.B. keine Adresse der Versandapotheke) vorhanden sein, so ist dies ein gutes Indiz dafür, dass es sich um einen illegalen Anbieter handelt, welcher entweder qualitativ minderwertige oder gefälschte Ware vertreibt.

Ein absolutes muss im Impressum, ist die Aufführung einer registrierten Versandapotheke, denn diese stellt unweigerlich eine Garantie dafür dar, dass es sich um authentische und hochwertige Medizin handelt, welche Ihnen nur auf legalem Wege, sprich, nach der Kontrolle und dem erhalt eines Rezept's zugeschickt wird.

Cialis ShopSuchen Sie hingegen nach der unzulässigen Variante, Cialis online ohne Rezept zu bestellen, so werden Sie auf eine Fülle von Händlern stoßen, die über keinerlei Impressum verfügen und ihre Waren in der Regel auf dem Schwarzmarkt bestellen. Hier laufen Sie Gefahr, letztendlich eine Cialis-Fälschung in den Händen zu halten, die nicht den gewünschten Effekt der Potenzsteigerung mit sich bringt, da es sich entweder um ein vollkommen anderes Rezept oder um eine gestreckte Version handelt, deren negativer Einfluss auf die Gesundheit nur schwer einkalkuliert werden kann.

Unter all diesen schwarzen Schafen gibt es zwar auch Anbieter die Ihnen die Rezeptaustsellung per Ferndiagnose (Online Kontakt mit einem Arzt) ermöglichen, diesen sind allerdings die Ausnahme und verfügen wie bereits erwähnt auch über eine staatlich anerkannte Versandapothek eim Impressum. 

Rezeptpflicht als wichtiges Kriterium

Ein weiterer wesentlicher Hinweis darauf, dass der jeweilige Online-Shop bzw. Verkäufer vertrauenswürdig ist, stellt die Möglichkeit der Einseund des Rezept's oder einer Rezeptausstellung per Ferndiagnose dar. Denn der Erhalt des Rezept's ist für die Versandapotheke zwingend erforderlich, um Cialis auf legalem Wege an den Patienten zu versenden und somit im Falle eines Versands aus dem Ausland auch keine Schwierigkeiten mit dem Zoll zu bekommen.

Grundsätzlich handelt es sich bei der Rezeptausstellung also um keine Option, sondern um eine bindende Voraussetzung für den Einkauf von Cialis bei einem seriösen Anbieter. In der Regel ist diese Dienstleistung das Rezepet an die Versandapotheke weiterzuleiten bereits in dem Festpreis inbegriffen.

Fake AnbieterFalls Sie ein Rezept vom Hausarzt einreichen wird dieses direkt an die Versandapotheke weitergeleitet und das Medikament kann in den Versand gehen. Bei einer Rezeptausstellung per Ferndiagnose beudetet das, dass Sie einen Fragebogen ausfüllen müssen, welcher als Konsultation eines hierfür lizenzierten Mediziners über das Internet betrachtet wird. Dieser stellt im Anschluss an die Online-Ferndiagnose ein Rezept aus, so dass Sie Cialis ohne großen Aufwand zeitnah und vor allem legal von der jeweiligen Apotheke zugeschickt bekommen. Das Verfahren ist wirklich denkbar einfach und unkompliziert und erspart Ihnen nicht nur den Gang zum Hausarzt, sondern auch sämtliche Risiken, welche mit einem Einkauf bei zwielichten Cialis-Anbietern verbunden sind.

Auf jeden Fall sollte der Anbieter also ein Rezept verlangen, ganz egal ob es von einem Arzt aus dem Internet ausgestellt worden ist, oder von Ihren Hausarzt um die Ecke. Versendet die Apotehke Cialis ohne Rezept, ist diese Aktion illegal und es handelt sich sehr wahrscheinlich nur um eine billige Fälschung, da keine lizenzierte Apotheke ihre Lizenz für solche Handlungen aufs Spiel setzen würde.

Wie Sie Fälschungen erkennen, bevor es zu spät ist

Fake CialisEs ist nachvollziehbar, dass bei einer Online-Bestellung die Gefahr weitaus größer ist, einem Betrug zum Opfer zu fallen und letztendlich über eine Packung mit gefälschten, sprich wirkungslosen Cialis-Pillen dazustehen als im klassischen Handel. Schließlich ist es über das Internet wesentlich schwieriger, die Verantwortlichen nach dem Kauf zur Rechenschaft zu ziehen. Dennoch gibt es einige Richtlinien, an denen man sich orientieren kann, da sie eine Fälschung sehr wahrscheinlich machen. Neben sämtlichen bereits genannten Punkten ist hier natürlich auf den Preis zu verweisen.

Aktuell liegt dieser bei über mind. 60 Euro für vier Cialis-Tabletten. Wer günstigere Optionen wählt, spart an der falschen Stelle. Denn bei den auf dem Schwarzmarkt vertriebenen sogenannten Schnäppchen wie den noch nicht zugelassenen Cialis handelt es sich garantiert um Fälschungen, deren Kauf sowohl rechtliche als auch gesundheitsschädigende Folgen nach sich ziehen kann.

Langfristig werden Sie also nicht sparen, wenn Sie sich für diese vergleichsweise kostengünstigen Produkte entscheiden, sondern Ihr Geld in Mittel investieren, die im besten Fall keinerlei Wirkung haben, sich im schlimmsten Fall jedoch negativ auf Ihr körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden auswirken.

Angesichts dieses potentiellen Szenarios sollten Sie sich also nicht von dem auf den ersten Blick lukrativen Angebot täuschen lassen, sondern ihn als Warnung registrieren und sich für den Kauf in einem anderen Shop entscheiden. Nicht von ungefähr trifft hier einmal mehr die Aussage zu, dass Qualität ihren Preis hat. Sollte der Shop Ihnen sogar die Möglichkeit bieten ein Rezept per Ferndiagnose von einen zugelassenen Arzt zu erhalten, muss der Preis nochmals deutlich höher als der Preis in der Apotheke vor Ort sein, denn all diese Dienstleistungen kosten auch etwas.

Kleiner Tipp zum Abschluss: Anbieter mit Fälschungen bieten zu dem häufig "Bonuspillen" und "Rabatte" an. Haben Sie schonmal eine Rabattaktion in Ihrer Apotheke für verschreibungspflichtige Medikamente gesehen? Nein, natürlich nicht, denn dies wäre auch illegal!